In Podcast

Kurzbeschreibung meines  heutigen Interviewpartners:

Pele+Friedemann350x225Friedemann Vogel: Mit seinem Namen geht es schon los! Alleine daraus sind schon einige herrliche Anekdoten bei seinen weltweiten Unternehmungen entstanden. Was er mit seinen 34 Lenzen schon alles in der Weltgeschichte erlebt hat, bleibt den meisten Menschen ihr ganzes Leben vorenthalten und lässt viele vor Neid erblassen. Und das bezieht sich mitnichten auf materielle Dinge! Denn da schränkt er auch selber ein, dass es als Fotograf schwer ist, eine Familie zu ernähren. Nein, es bezieht sich viel mehr auf seine gemachten Erfahrungen und Erlebnisse, auf ganz spezielle Momente bei besonderen Events oder zusammen mit außergewöhnlichen Persönlichkeiten. Und da war er in seinen jungen Jahren schon oft ganz weit vorne mit dabei bzw. sehr nah dran!

Wie für ein „Nordlicht“ nicht ungewöhnlich, fällt er nicht mit der Tür ins Haus, sondern begegnet Leuten mitunter mit einer gewissen Demut und nimmt sich auch schon mal gerne bewusst gegenüber anderen zurück. Er hat nicht vergessen wo seine Wurzeln sind und mit wie viel Arbeit er dahin gekommen ist, wo er heute ist!

Schon als 16jähriger hat er sich mit sozialen Konflikten und Brennpunkten auf Studienreisen fotografisch auseinandergesetzt. Das hat ihn so sehr geprägt, dass er heute ein Straßenkinderprojekt in Recife/ Brasilien, der Heimatstadt seiner Frau, unterstützt. Dazu hatte er z. Bsp. in Kooperation mit Jürgen Klopp ein sehr schönes wie originelles Projekt – in Form eines sehr exklusiven Foto-Shooting – aufgesetzt, dessen finanzieller Ertrag den Kids zu Gute kam!

Er sagt im Übrigen äußerst sympathisch und offen, dass seine Frau beruflich noch viel mehr geleistet hat und deutlich erfolgreicher ist als er. Eine Blume, die in der heutigen Zeit, „immer höher, immer weiter und bloß keine Schwächen zeigen, immer der stärkste sein, der den Ton angibt“, … auch immer seltener blüht. Chapeau vor dieser menschlichen Größe!

Einfach eine starke Persönlichkeit, authentisch bis in die Haarspitzen und voller Werte!

 

Profilvorstellung Interviewpartner

Name: Johann Friedemann Christian Vogel

Alter: 34

Wohnort: Valinhos (bei Sao Paulo)/ Brasilien

Familienstand: verheiratet

Kinder: Zwillinge (8 Jahre)

Berufsabschluss/ -Ausbildung: Ausbildung zum Fotografen mit Volontariat zum Sportfotografen

Ausgeübter Beruf heute: Fotograf

Vorlieben, Hobbies: Kaffee, Wein, Essen, Reisen (wenn´s nicht beruflich ist!)

„Lebe jeden Tag, als wenn es Dein letzter ist… 

(Friedemann Vogel)

NO-NO, was für ihn gar nicht geht: So richtige No-Nos gibt´s nicht, nehme das Leben einfach so wie es kommt!

Beruflicher Werdegang

Schulisch waren seine Leistungen nicht so wahnsinnig erfolgreich, der Junge brauchte einfach Praxis! Und die holte er sich direkt nach seinem Hauptschulabschluss. So hatte er schon früh seine Leidenschaft zur Fotografie entdeckt und reiste bereits mit 16 Jahren, noch vor seiner Ausbildung, nach Rumänien, dem damals ärmsten Land Europas und machte dort eine ausgezeichnete Reportage über Land und Leute. Dann mit 17 Jahren, noch während seiner Ausbildung zum Fotografen, folgte direkt noch eine Bilderserie zum Nordirlandkonflikt. Seine Ausbildung hatte er in einem ganz normalen Foto- bzw. Portraitstudio gemacht. Dabei hatte er allerdings in seinem ersten Ausbildungsjahr so sehr über die Stränge geschlagen, dass er in einem Jahr lediglich zwei Tage in der Schule verbrachte und den Rest schwänzte. Das brachte ihm nach einer ordentlichen Kopfwäsche durch die Besitzer des Fotostudios 3 Abmahnungen ein und 2 Jahre keinen Urlaub, da die Fehlstunden mit dem Urlaub verrechnet wurden. Aber er hat seine Ausbildung dann dort durchgezogen und diese Zeit hat ihn entscheidend für seinen weiteren Werdegang geprägt. Danach ist er dann zu Bongarts, der größten Sportfotoagentur in Deutschland, gegangen, um dort ein Volontariat zum Sportfotografen abzuschließen. Es folgte dort nach der Übernahme von Bongarts durch die weltgrößte Sportfotoagentur Getty Images ein paar Jahre später in 2008 der Abgang von Getty Images in die Selbstständigkeit.

Glücklich der, der sein Hobby zum Beruf machen kann!

Zurück gehend zu seinen Anfängen: Wenn er hier über den bewegendsten Moment der WM in Brasilien spricht, bekomme ich Gänsehaut pur!!! Am Morgen des Finales im Maracana Stadion ist er ganz früh morgens los und als er ganz alleine im Stadion zwischen den Trainerbänken stand, realisierte er plötzlich sehr emotional, was sich in den letzten Wochen an für ihn Unglaublichem abgespielt hat. Und dann hat er eine Email an seinen Ausbilder geschickt und sich bei ihm bedankt… Ein wunderschöner Kreis , der sich da schloss, ganz großer Sport!!!

Einfach mal reinhören, wie er diesen ganz besonderen Moment beschreibt und empfunden hat, und natürlich noch einiges mehr. Beim Gedanken daran bekomme ich schon wieder Gänsehaut…!

Es erwartet sie wie üblich eine gekürzte Version des Interviews über ca. 30 Minuten und die ungekürzte Originalversion.

 

Inhalte Podcastinterview

Sie erfahren in der gekürzten Version dieses Interviews u.a. …

  • warum er sich seit 2 Jahren an einen „neuen“ Vornamen gewöhnen muss
  • wie ihn die widrigen Lebensumstände Gleichaltriger in Rumänien schon in ganz jungen Jahren bis heute geprägt haben
  • über seine Arbeit hinter den Kulissen der FIFA und seinen bewegendsten Moment während der WM in Brasilien, am Morgen des Finales im Maracana-Stadion
  • über sein Umschalten vom Modus „Workaholic“ in den Modus mit deutlich weniger Arbeit und umgekehrt
  • über seine Begegnung mit Pele!!!
  • wie er mit Jürgen Klopp ein Fotoshooting mit Meisterschale vor Saisonende arrangiert hat, zum Wohl von Straßenkindern in Recife/ Brasilien
  • welches Projekt ihn bisher am nächsten an seine Grenzen geführt hat
  • die wichtigste Kopfwäsche in seinem Leben, als sich sogar der Hund auf seinen Schoß setzte, um ihn zu trösten
  • über seine Vorfreude auf die olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro

 

Inhalte ungekürzte Originalversion

In der ungekürzten Originalversion des Interviews haben Sie dann neben mehr Ausführlichkeit zu den oben angegebenen Themen auch noch die Möglichkeit zu erfahren…

  • über seine ersten Schritte in der Fotografie und was ihn daran so fasziniert hat
  • warum man sein Hobby verliert, wenn man sein Hobby zum Beruf macht
  • über seinen Schritt in die Selbstständigkeit
  • über 2 Anekdoten, als er seine Frau auf der Hochzeit von Ailton kennengelernt hat
  • über sein bisher außergewöhnlichstes Sport-Event (nein, es ist kein Fußball-WM!)
  • über Parallelen zwischen Sport und Wirtschaft, wie er sie sieht
  • mit welcher Gabe er hoffentlich auch noch in höherem Alter von Stress gut abschalten kann
  • was für ihn der Schlüssel für internationale Kontakte ist
  • was für ihn Lebensqualität bedeutet

Für die ungekürzte Originalversion des Interviews können Sie sich hier kostenlos anmelden!

 

Weiterführende Links

Webseite von Friedemann Vogel: www.friedemannvogel.de

Facebook: www.facebook.com/friedemannvogel

Instagram: www.instagram.com/peacemanbird

 

Podcast abonnieren

Um meinen Podcast zu abonnieren und keine zukünftigen Folgen mehr zu verpassen, klicken Sie einfach auf einen der folgenden Links:

 

Ungekürzte Originalversion des Interviews?

Einfach hier klicken, um die Langversion des Interviews zu erhalten!

Recommended Posts

Kommentar hinterlassen