In Podcast

Kurzbeschreibung meines  heutigen Interviewpartners:

150614_FotoKai

Kai Michalke ist ein ehemaliger Fußballprofi mit über 250 Bundesligaspielen in der ersten und zweiten Bundesliga, der seine letzte Saison in der holländischen Ehrendivision bei Heracles Almelo absolvierte.

Verletzungen warfen ihn bei seinen verschiedenen Profistationen immer wieder zurück, hielten ihn aber nicht davon ab, sich immer wieder zurück zu kämpfen und seinen Weg zu gehen.

Heute gibt Kai seine gemachten Erfahrungen an junge Spieler als Spielerberater weiter.

Er legt dabei großen Wert auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit seinen Schützlingen, aber auch mit deren Eltern.

Bei ihm steht im Mittelpunkt, was das Beste für den Spieler ist, um dann die nächsten Karriereschritte mit der richtigen Selbsteinschätzung und gesundem Augenmaß anzugehen.

„Die Jungs müssen lernen, bei sich zu bleiben!“

Kai Michalke

Außerdem hat er sich vor kurzem noch einen länger gehegten Wunsch erfüllt, er hat zusammen mit einem Partner eine Fitnessoase mit EMS-Technologie (Elektro Muskel Stimulation) eröffnet.

Dies ermöglicht den Teilnehmern punktuell und hocheffizient ganz gezielt bestimmte Körperpartien zu trainieren.

Um es mit typischen Worten aus dem Ruhrgebiet zu formulieren, er ist eine ehrliche Haut und sich dabei immer treu geblieben!

Profilvorstellung Interviewpartner

Name: Kai Michalke

Alter: 39

Familienstand: vergeben

Kinder: Tochter und Sohn (13 und 14 Jahre alt)

Berufsabschluss/ -ausbildung: Mittlere Reife

Ausgeübter Beruf heute: Spielerberater und Inhaber eines EMS-Studios

Vorlieben, Hobbies: Fußball, Familie, Wandern und Ski fahren

„Mit Ehrlichkeit bei sich bleiben.“

(Kai Michalke)

NO-NO, was für ihn gar nicht geht:

Ungerechtigkeiten, wobei er es als spannende und interessante Aufgabe ansieht, die Dinge nachher wieder aus der Welt zu schaffen!

Beruflicher Werdegang

Kai galt schon in jungen Jahren als eines der größten Talente seines Jahrgangs im deutschen Fußball. Er wurde mir der U16 Europameister und feierte 1993 bereits mit 17 sein Debüt in der Bundesliga beim VFL Bochum!

Nach insgesamt 259 Spielen in der ersten und zweiten Liga für Bochum, Berlin, Nürnberg, Aachen und Duisburg und 10 Champions-League-Spielen für Hertha BSC Berlin, absolvierte er in den letzten zwei Jahren seiner Karriere (2006 bis 2008) in der niederländischen Ehrendivision, trotz eines Achillessehnenrisses, nochmals 22 Spiele.

Er sagt von sich, dass er sich in aller Regel wohlfühlen musste, um auf dem Platz Topleistungen abzurufen und gibt in diesem Zusammenhang Einblicke, warum ihm nicht der Durchbruch zum ganz großen Star gelungen ist, der ihn damals zum Karrierestart in Bochum prognostiziert wurde.

Er verrät, wie er sich dabei teilweise das Leben selber schwer gemacht hat und was er diesbezüglich seinen Schützlingen heute mit auf den Weg gibt. Einblicke, die nicht nur für Profisportler interessant sein dürften…!

Es erwartet sie eine gekürzte Version und die ungekürzte Originalversion des Interviews.

 

Inhalte Podcastinterview gekürzte Version

Erfahren Sie in der gekürzten Version dieses Interviews u.a. …

  • über seine Zeit der Selbstfindung nach seiner aktiven Karriere
  • was für ihn Wohlfühlfaktoren sind
  • wie er mit Höhen und Tiefen in seiner Karriere umgegangen ist
  • warum ihm auch in seiner heutigen Beratertätigkeit Teamgeist so wichtig ist
  • wie er mit Stress umgeht und sich in den Abschaltmodus bringt
  • wie sein Auslandsaufenthalt sein Leben bereichert hat
  • was für ihn Lebensqualität bedeutet

 

Inhalte ungekürzte Originalversion

In der ungekürzten Originalversion des Interviews haben Sie dann neben mehr Ausführlichkeit zu den oben angegebenen Themen auch noch die Möglichkeit zu erfahren…

  • inwieweit sportliche Karriere planbar ist
  • was er sich rückblickend für seine Profikarriere gewünscht hätte
  • wie sich die mentale Belastung gerade für junge Spieler in den letzten Jahren verstärkt hat
  • was ihm der Sport fernab von Glanz und Glamour gebracht hat

Für die ungekürzte Originalversion des Interviews können Sie sich hier kostenlos anmelden!

Weiterführende Links

Podcast abonnieren

Um meinen Podcast zu abonnieren und keine zukünftigen Folgen mehr zu verpassen, klicken Sie einfach auf einen der folgenden Links:

Ungekürzte Originalversion des Interviews?

Einfach hier klicken, um die Langversion des Interviews zu erhalten!

 

Recommended Posts
Kommentare
  • Mike
    Antworten

    Ein hochinteressanter Gesprächspartner,vor allem kommt Kai Michalke
    sehr authentisch rüber.Als ehemaliger Fussballer interessiert es mich natürlich sehr, einem gestandenen Profi einmal zuhören zu können,wie so eine Profikarriere abgelaufen ist.Aber irgenwie bring ich den Namen
    Kai Michalke immer mit dem VFL Bochum in Verbindung.Aber auch Nünberg oder Hertha BSC sind natürlich klangvolle Namen,wobei ich gar nicht wusste das Berlin Champions-League gespielt hat,aber schön das ich das auf diesem Wege erfahren durfte.Ich bin gespannt auf die nächsten Sendungen.Es lohnt sich hier einmal reinzuhören.

Kommentar hinterlassen