In Podcast, Uncategorized

Kurzbeschreibung meines  heutigen Interviewpartners:

 

Zum ersten Mal gibt es hier bei G4QT eine Trilogie eines Interviews zu hören. Somit geht halt nicht nur das „Lebbe weider“, sondern auch dieses Interview mit Dragoslav „Stepi“ Stepanovic, weil er einfach so unglaublich viel an Lebenserfahrung und Erlebnissen zu teilen hat.

Im Teil 3 dieses Interviews erzählt er u.a. über sein ganz persönliches sportliches Highlight in seiner Karriere, einem wirklich sporthistorischen Ereignis!!! Stepi war beim Abschiedsspiel von Pelé – einem der größten, wenn nicht sogar DEM größten Fußballer aller Zeiten – im Maracana-Stadion vor mehr als 180.000 Zuschauern dabei. Wenn er seine Impressionen von diesem Spiel schildert, dann kriegt selbst er, der so vieles in seiner Spieler- und Trainerlaufbahn erlebt hat, auch heute noch Gänsehaut. Herrlich und überaus amüsant sind aber auch seine Ausführungen zu dem „Nachspiel“ dieses medialen Großereignisses.

Stepi ist einfach ein Original! Ausgestattet mit jeder Menge Spontanität ist er schlichtweg ein fröhlicher und positiv denkender Mensch, der sich auch nicht zu schade war, im Winter den Platz mit dem eigenen Auto mal kurzerhand selber vom Schnee zu räumen, damit er aus seinen Spielern die optimale Leistung herausholen konnte.

Und wenn man ihm genau zuhört, dann wird man feststellen, dass einige seiner Führungsprinzipien, von denen er hier spricht, sich auch wunderbar auf viele Wirtschaftsunternehmen übertragen lassen. Und dabei dürfte sich mitunter so mancher Angestellter vielleicht wünschen, dass dies in seinem Unternehmen auch mal so umgesetzt würde …

Gepaart mit der einen oder anderen Lebensweisheit versprüht Stepi hier seinen ganz eigenen Esprit, äußerst humorvoll, aber auch mit einigem an Tiefgang, was an der einen oder anderen Stelle durchaus zum Reflektieren einlädt!

Wie wir so schön im Rheinland zu sagen pflegen: “Der hät dat Herz am richtijen Fleck und jet Spass un Freud, dat hät noch keenem Mensch jeschadt!“

 

Profilvorstellung Interviewpartner

Name: Dragoslav Stepanovic

Alter: 69

Geburtsort: Sibnica/ ehem. Jugoslawien, heute Serbien

Wohnort: Bergen-Enkheim

Familienstand: Verheiratet

Kinder: 2 (48 und 44 Jahre alt)/ 4 Enkelkinder (17, 16, 15 und 10 Jahre alt)

Berufsabschluss/ -Ausbildung: Mittlere Reife, medizinische Gesundheitspolizei, Fußballlehrer

Ausgeübter Beruf heute: Rentner, Mitglied des Klubs der Legenden von Eintracht Frankfurt, Botschafter für Flüchtlinge beim hessischen Ministerium

Vorlieben, Hobbies: Schach und Musik (aber Musik, die er versteht …!;))

„Lebbe geht weider und immer wieder helfen! 

(Dragoslav Stepanovic)

NO-NO, was für ihn gar nicht geht: Unehrlichkeit

 

Beruflicher Werdegang

Er startete seine Karriere bei OFK Belgrad, wo er über 400 Spiele absolvierte, danach ging es zu Roter Stern Belgrad, wo es um die 100 Spiele wurden. Für die jugoslawische Nationalmannschaft absolvierte er 36 Einsätze, spielte für die Europaauswahl und wurde sogar für die Weltauswahl eingeladen, wenn gleich da sein Knie leider nicht mitspielte und er passen musste. In Deutschland spielte er nach seinem Wechsel aus Jugoslawien für Eintracht Frankfurt u.a. mit den Weltmeistern Hölzenbein und Grabowski, ehe es dann über Wormatia Worms zu Manchester City ging, wo er als erster Ausländer sogar zum Kapitän ernannt wurde. Danach betätigte er sich als Kneipier und verbrachte 6 Jahre als Trainer bei den Amateuren in der Oberliga, um dann schließlich wieder dem Ruf der Eintracht, diesmal halt als Trainer zu folgen. Auch wenn er das erste Mal de facto „nur“ zwei Jahre bei der Eintracht als Trainer tätig war, so hat er da nachhaltig Spuren hinterlassen. Er hatte damals einen gewissen Jay-Jay Okocha bei den Amateuren entdeckt, der dann mit atemberaubenden Dribblings die gesamte Bundesliga aufmischte. Fußball a la Stepi stand für Offensivspektakel pur und war zu dieser Zeit an Attraktivität für den Zuschauer kaum zu überbieten. Nach Frankfurt folgte Bayer Leverkusen als Trainerstation in der Bundesliga, ehe ihn dann danach das Engagement bei Athletic Bilbao auf den Geschmack brachte, auch im Ausland zu arbeiten. Von da an folgten diverse Trainerjobs mit Unterbrechungen im In- und Ausland über fast 2 Jahrzehnte, u.a. auch in China und Ägypten!

Eine Begegnung mit Stepi bedeutet von Anfang bis Ende einfach nur Genuss pur, lassen Sie sich mitnehmen auf eine spannende Reise mit einem außergewöhnlichen Menschen, der eine ganze Menge zu erzählen und zu teilen hat.

Es erwartet sie wieder eine gekürzte Version (38:44 Min.) und die ungekürzte Originalversion (41:17 Min.) mit zusätzlichen Fragen. Für den Zugang zur ungekürzten Originalversion einfach kostenlos anmelden  anmelden und ein Passwort erhalten. Damit dann unter „Login“ beim Podcast in Minute 36:34 einsteigen, falls keine Wiederholung des bereits Gehörten aus der gekürzten Version gewünscht ist.

 

Inhalte gekürztes Podcastinterview

Erfahren Sie in der gekürzten Version (38:44 Min.) dieses Interviews u.a. …

  • über seine Impressionen von Pelé´s Abschiedsspiel mit Jugoslawien gegen die Seleção im Maracana und sein amüsantes „Nachspiel“ mit Pelé
  • was seine größte berufliche Herausforderung war und was dabei für ihn ein wichtiges Führungsprinzip darstellt
  • als er seinen Nationalspielern helfen wollte und der Schuss bei Berti Vogts aber so richtig nach hinten losging …
  • welche Person aus der Vergangenheit seinen Lebensweg entscheidend mitgeprägt hat
  • über einen interessanten Vergleich zwischen einem Fußballtrainer und einem Direktor in der Wirtschaft
  • sein Erfolgsrezept bei der Spielermotivation
  • warum Sprache, Sport und Musik bei ihm in Balance stehen müssen und warum er schon mal anfängt bis 10 zu zählen …
  • warum er in China auch schon mal mit dem Mannschaftsbus durch den Stadtpark zum Spiel gefahren ist …
  • etwas über seine überaus interessante Ansicht: „Das was Du nicht selber verdient hast, wird irgendwann zum Ballast!“
  • warum er noch lange nicht an den Ruhestand denkt und welches wunderschöne Projekt er gerne demnächst noch zuhause im eigenen Garten umsetzen möchte!

 

Inhalte ungekürzte Originalversion

In der ungekürzten Version des Interviews (41:17) haben Sie dann auch noch die Möglichkeit zusätzlich zu erfahren …

  • welche zwei Wünsche er auf der aktuellen Agenda hat, die er zukünftig gerne noch realisieren würde

Für die ungekürzte Originalversion des Interviews können Sie sich hier kostenlos anmelden!

 

Weiterführende Links

Dragoslav Stepanović: http://www.wikipedia/DragoslavStepanovic

 

Podcast abonnieren

Um meinen Podcast zu abonnieren und keine zukünftigen Folgen mehr zu verpassen, klicken Sie einfach auf einen der folgenden Links:

 

Ungekürzte Originalversion des Interviews?

Einfach hier klicken, um die Langversion des Interviews zu erhalten!

Recommended Posts

Kommentar hinterlassen